Netzwerk interdisziplinärer Creative Labs als Schnittstelle zwischen Informatik, Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft. Die Labore verbinden ihre sich ergänzenden Profile mit dem gemeinsamen Anspruch Raum und Vermittlungsplattform für Wissen, Fähigkeiten und Experten zu sein, offene Innovationsprozesse mit Zivilgesellschaft und Unternehmen als Partnern zu unterstützen und anwendungsorientierte und lebendige Orte für schnelle Experimente und agile Prototypen für alle Facetten der Informatik bereit zu stellen.


base.camp

Das base.camp ist ein Creative Lab an der Universität Hamburg und unterstützt Studierende dabei Projekte umzusetzen und bietet Experimentierraum um leichtgewichtig Ideen und Frameworks auszuprobieren. Als fachliche Hilfe fungieren dabei Wissenschaftler der Informatik der Universität Hamburg. Erfolgreiche Projekte werden bis zur Start-Up-Gründung begleitet und auch in sehr frühen Phasen mit Industriepartner vernetzt. 

Schwerpunkte: Big Data, Artificial Intelligence, Security (BASE)  

Ansprechpartner: Mathias Fischer und Eva Bittner


City Science Lab

Das CityScienceLab der HafenCity Universität Hamburg erforscht mit PartnerInnen aus der Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft die Veränderung von Städten im Kontext der Digitalisierung. Es verfolgt eine dezidiert inter- und transdisziplinäre Perspektive durch die Verbindung technischer Fragestellungen mit gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen. 

Schwerpunkte: Partizipation / Decision Support, Place Finding, Urban Platform, urbanes Mobilitätsverhalten, E-Culture.
Ansprechpartner: Holger Prang


Creative Space for Technical Innovations

Das Labor Creative Space for Technical Innovations der HAW Hamburg ist eine interdisziplinäre Plattform für angewandte Forschung und Wissenstransfer im Bereich Mensch-Maschine-Interaktion und Smart Systems, ausgehend von der Informatik, in Kooperation u.a. mit der Mechatronik, Design & Kunst sowie den Sozial- und Kulturwissenschaften.

Schwerpunkte: Interactive Virtual/Augmented Reality, Smart Object User Interfaces, Machine Learning / Data Mining, Science & Technology Studies.

Ansprechpartner: Martin Kohler und Susanne Draheim


Things@TUHHLab

Das Things@TUHHLab an der TU Hamburg ist ein interdisziplinäres Innovationslabor zur Anwendung von Technologien wie dem Internet der Dinge, Sensornetzen und Cyber-Physical sowie eingebetteten Systemen in Bereichen wie intelligente Infrastruktur und intelligente Stadt. Studierende haben die Möglichkeit an praktischen oder wissenschaftlichen Forschungsprojekten mitzuwirken, welche sich mit anwendungsnahen und industriellen Problemstellungen befassen. Neuartige Lehrmethoden und innovative Konzepte werden zusammen mit Industriepartnern und den anderen Hochschulen des ahoi.digital Network of Labs getestet und angewendet. Unsere Kernkompetenzen liegen dabei in den Bereichen Informatik, Kommunikationsnetze, drahtlose Kommunikation und Telematik.

Schwerpunkte:Sensornetze, Embedded Systems, Zuverlässige Kommunikation, drahtlose Kommunikation
Ansprechpartner: Koojana Kuladinithi und Thomas Müller